Besuch der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad

Besuch in der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad

Dezember 2020, alles ist anders als wir es kennen und lieben. Da bin ich froh, bei meinem Besuch in der Kaffee-Manufaktur Bad Wildbad trotzdem wie gewohnt liebevoll empfangen zu werden und einen weiteren Einblick in die Kaffeemanufaktur Maisenbacher zu bekommen. Hier wird Familie GROß geschrieben, denn Rolf und seine Töchter Rebekka und Franziska sind täglich zusammen und rösten, backen, bedienen, beraten, kümmern sich um ihre Partner und dekorieren, gestalten, schmecken und tüfteln, damit alles harmonisch ineinander hergeht.

So steht Rolf als Gründer und Initiator der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad für hohes Qualitätsbewusstsein von der Rohbohne, über die Röstung bis hin zur Zubereitung der über 30 vorrätigen und verkostbaren Kaffee- und Espressosorten. Mit seiner Sorgfalt, Konzentration auf das Wesentliche und der Kreativität ist er stets bestrebt, das Beste aus der Kaffeebohne heraus zu holen, um aus einer grün-bläulichen Rohbohne einen köstlichen individuellen Geschmack in die Tasse zu bekommen. Hier merkt man wieder einmal, dass der Beruf auch Berufung ist.

Leckereien wie Weihnachtsstern und Weihnachtsespresso

Der Umgang untereinander kann nur harmonisch ablaufen, da sich alle sehr respektvoll, fair, auf Augenhöhe und vor allem leidenschaftlich für das Unternehmen einsetzen. Rebekka ist das „Energiebündel“ der Familie und hält mit Charme und Witz, die Mannschaft in Bewegung. Es muss hier aber auch 180% gegeben werden und am besten noch mehr, denn sie ist Konditorin mit Liebe zum Detail. Es muss perfekt sein und wenn nicht, kann auch mal ein kurzes Gewitter toben, was sich aber in diesem gemütlichen Ambiente schnell wieder legt. Rebekka kreiert für uns die leckeren veganen Nussecken mit Buchweizenmehl und das Bad Wildbader Teegebäck. Und das ist so lecker, dass man auf die Suchtgefahr hinweisen muss.

Rebekka, die hilfsbereite Konditorin im Hause der Kaffeemanufaktur Bad Wildbad. Sie kümmert sich um die Leckereien rund um die Kaffeevielfalt.

Franziska ist das Bindeglied in der Firma und ist ablauforientiert. Jeder Arbeitsgang darf bei ihr optimiert werden und in eine angenehme Routine übergehen. Ihre Schwester nennt es liebevoll „faul“, sie selbst sagt „strukturiert“ dazu. Durch ihre Gewissenhaftigkeit und innere Ruhe ist sie für das „On Top“ der Firma das I-Pünktchen, das noch oben drauf muss. Für ihre Ausgeglichenheit hat sie ein Hobby, welches auch in der Manufaktur zu finden ist. Sie malt wunderschöne Bilder auf Leinwände, aber auch die Wandbilder sind von ihr. Achtet bei eurem nächsten Besuch mal zum Beispiel auf das Bild im Eingangsbereich.

Meine Frage, was die Manufaktur auszeichnet, hat an erster Stelle eindeutig die Qualität hervorgerufen. Nur wenn das letzte Detail in guter Qualität zur Verfügung steht, kann das Gesamte einer guten Qualität entsprechen. Es ist doch Stolz, den ich bei Rolf raushöre, als er sagte: „Wir machen alles selbst zu 100% in unserer Kaffeemanufaktur und arbeiten mit ausgewählten Zutaten und Lieferanten“. Es zählt hier auch das Kredo: Weg von Zusätzen. Alles so natürlich wie möglich mit den nötigsten Zutaten. Die Kaffeemanufaktur besteht nun seit Oktober 2017 (also ein Jahr länger als unser Unverpackt) und das Fachwissen wird untereinander geteilt und weitergegeben, sodass jeder vor Ort über das breite Spektrum der Manufaktur Bescheid weiß. Es lohnt sich, die Kaffeemanufaktur zu besuchen und nicht nur wegen des Kaffees, Espressos, der Torten, Schokolade, Pralinen und Tees sondern auch wegen der Herzlichkeit, Wärme, dem Ambiente und der Freundlichkeit des ganzen Teams.  
Auch gibt es immer wieder neue Ideen, wie zum Beispiel das Kaffeemobil (ich hoffe, ihr könnt mal bei uns in den Genuß kommen) oder auch die Erweiterung für den Sommer (die ersten Umbauten seht ihr in der Galerie unten) und wie ich die Familie Maisenbacher einschätze, gibt es bestimmt noch viel mehr.
An dieser Stelle möchte ich vielen Dank für die gute und zuverlässige Zusammenarbeit sowie für eure Unterstützung sagen.

Rebekka (Konditorin), Franziska (Barista) und Rolf (Kaffeeröstmeister)

Kaffeemanufaktur Bad Wildbad
König-Karl-Strasse 102
75323 Bad Wildbad

Tel.: 07081/9579981

info@kaffeemanufaktur-bw.de
www.kaffeemanufaktur-bw.de
Das rote Ei in der Kaffeemanufaktur (M)